Praedicare.de

Fortbildungen 2016

Mit Biografien Predigen

Freitag, 10. Juni 16:00 Uhr – Samstag, 11. Juni 2016 16:00 Uhr

Der Hebräerbrief berichtet von der „Wolke der Zeugen“, die uns im Glauben vorgingen und deren Leben uns – mit Licht- und Schattenseiten – zum Beispiel werden kann. Zeuginnen und Zeugen des Glaubens gibt es nicht nur in der Bibel, es gibt sie auch in der Kirchengeschichte. Einige von ihnen sollen in dieser Fortbildung näher betrachtet werden und im Zusammenhang mit Bibeltexten in Predigten zum Sprechen kommen. Der Blick auf die Zeuginnen und Zeugen soll dabei nicht zu deren Imitation führen, sondern zum eigenen Leben ermutigen und zum Verwirklichen eigener Ziele herausfordern. Mit Katharina Schütz blicken wir auf die Reformationszeit, mit Paul Gerhardt und Jochen Klepper lassen wir uns von Liederdichtern inspirieren, mit Regine Jolberg richten wir unseren Blick auf die Diakonie und mit Dorothee Sölle fragen wir nach dem Zusammenhang von „Mystik und Widerstand“.

Leitung: Dr. Adelheid von Hauff, PH Heidelberg , Teilnehmerzahl 15,  Eigenbeitrag: 25 €

 Weitere Informationen und Anmeldung hier: Fortbildung Mit Biografien predigen

 

Der Gottesdienst am Israelsonntag – (k)eine leichte Aufgabe?

Freitag, 01.Juli 16:00 Uhr – Samstag, 02. Juli 2016 16:00 Uhr

Der Israelsonntag ist bekanntlich der 10. Sonntag nach Trinitatis im evangelischen Kirchenjahr, der das Verhältnis von Christen und Juden zum Thema hat. Da er in die Ferienzeit fällt, ist er häufig ein „Prädikantensonntag“. Im Gottesdienst am Israelsonntag spielt immer auch das christlich-jüdische Gespräch, der Konflikt zwischen Juden und Palästinensern, die Texte, die an diesem Sonntag in Schriftlesung und Predigt aufgenommen werden und die liturgische Gestaltung des Gottesdienstes eine besondere Rolle. In der Fortbildung soll es darum gehen, diese verschiedenen Bereiche in den Blick zu nehmen und vor allem den „Textraum“ an diesem besonderen Tag näher zu untersuchen, um so gottesdienstliche Bausteine in christlich-jüdischer Perspektive zu gewinnen.

Leitung: Pfarrer Prof. Dr. Klaus Müller, Landeskirchlicher Beauftragter für das christlich-jüdische Gespräch, Teilnehmerzahl 12, Eigenbeitrag 25 €

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Fortbildung Der Gottesdienst am Israelsonntag

 

Paul-Gerhardt-Gemeinde, Karlsruhe

Getröstet und geborgen –

Andachten und Gottesdienste im Altenpflegeheim

 Seminartag für Prädikantinnen und Prädikanten

 Samstag, 8. Oktober 2016, 10.00 Uhr – 16.30 Uhr

 Zielgruppe: Prädikanten und Prädikantinnen, die bereits etwas Erfahrung mit Gottesdiensten oder Andachten im Pflegeheim bzw. mit alten Menschen haben.

Trösten und bergen – Andachten und Gottesdienste mit alten und pflegebedürftigen Menschen haben eine seelsorgliche und diakonische Komponente. Sie können Halt und Sicherheit geben. Auf diesem Seminartag wollen wir uns mit der Bedeutung einzelner liturgischer Elemente gerade in Hinsicht auf Menschen mit Demenz, aber auch mit einer Depression befassen. Wie kann die Zuwendung Gottes hörbar, schmeckbar, riechbar und tastbar werden? Der Seminartag richtet sich an Prädikantinnen und Prädikanten, die schon etwas Erfahrung mit Andachten im Altenpflegeheim haben. Denn neben kurzen thematischen Inputs soll viel Raum für den kollegialen Austausch gegeben werden.

Ihre Erfahrung zählt!

Leitung: Dr. Urte Bejick, Referentin für Theologie und Seelsorge, Pfarrer Dr. Dieter Splinter, Landeskirchlicher Beauftragter für Prädikantendienst, Teilnehmerzahl 20, Eigenbeitrag: Kosten für das Mittagessen in einer Gaststätte

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Seminartag – getröstet und geborgen

 

Morata-Haus, Heidelberg

Abendmahl

Freitag, 12. Februar 16:00 Uhr – Sonntag, 14. Februar 2016 13:00 Uhr

Abendmahlsliturgie: Damit das Abendmahl innerhalb des Gottesdienstes nicht nur wie ein unvermittelter Einschub wirkt, sondern mit den verschiedenen Gesichtspunkten seiner Bedeutung vielfältig mit dem Gesamtgeschehen des Gottesdienstes verwoben ist, bedarf es eines wachsenden Verständnisses der Liturgie 1 und 2.
Dazu erarbeiten wir Gestaltungsvorschläge.

Den Höhepunkt der Einsetzung des Abendmahles wollen wir bis in die Körpersprache hinein miteinander praktisch üben. Ansatzweise soll noch Gelegenheit sein, sich über Formen der Austeilung des Abendmahls auszutauschen und sie zu erproben.

Leitung: Frau Pfrin. i. R. Adelheid Groten, ehemals langjährige Dozentin für Liturgik im Predigerseminar unserer Landeskirche in Heidelberg, Teilnehmerzahl 10, Eigenbeitrag 35 €

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Fortbildung Abendmahl

 

Bildungshaus Bruder Klaus, Mosbach

Predigtwerkstatt: Ausgewählte Texte zu Karfreitag und Ostern

Freitag, 11. März, 16.00 Uhr bis Samstag, 12. März 2016, 16.00 Uhr

Intensive Arbeit am biblischen Text und gegenseitiger Austausch über einen Predigttext helfen oft zu guten, neuen und überraschenden Erkenntnissen, die für die eigene Predigt fruchtbar werden können.

Wir wollen uns Zeit nehmen, die wichtigsten Texte aus der Passions- und Osterzeit verstehen zu lernen und Impulse für das eigene Predigen zu geben und zu empfangen.

Folgende Texte sollen behandelt werden:

  • Judika                        Hebr 5,7-9
  • Palmarum                 Phil 2,5-11
  • Gründonnerstag       1 Kor 11,23-26
  • Karfreitag                  2 Kor 5,(14b-18)19-21
  • Ostersonntag            1 Kor 15,1-11
  • Ostermontag            1 Kor 15,12-20

 

Leitung: Kirchenrat i. R. Prof. Dr. Jürgen Keglerj, Teilnehmerzahl 15, Eigenbeitrag 25 €

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Fortbildung Predigtwerkstatt Texte zu Karfreitag und Ostern

 

Gottesdienste mit kleiner Gemeinde

Freitag 16. Sept. um 17:00 Uhr bis Sonntag 18. Sept. 13:00 Uhr


„Gottesdienste mit kleiner Gemeinde“
Aus verschiedenen Gründen entsteht vermehrt die Situation (meistens in Teilorten; aber auch z.B. im Krankenhaus), dass sich zum Gottesdienst nur wenig Teilnehmende versammeln. Wie mit diesem Kreis stimmig Gottesdienst feiern?
Ein Patentrezept gibt es nicht. Aber im Austausch der Erfahrungen und mit Anregungen aus der Agende lassen sich Ideen sammeln und reflektieren, die solche Gegebenheiten je nach den Bedingungen vor Ort zur Chance für eine besondere gottesdienstliche Gestaltung werden lassen.

Leitung: Pfarrerin i. R. Adelheid Groten, ehemals langjährige Dozentin für Liturgik im Predigerseminar unserer Landeskirche in Heidelberg, Teilnehmerzahl 10, Eigenbeitrag 35 €

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Fortbildung Gottesdienst mit kleiner Gemeinde

 

Predigtwerkstatt: Ausgewählte Texte zur Advents- und Weihnachtszeit

Freitag, 21. Okt., 16.00 Uhr bis Samstag, 22. Okt. 2016, 16.00 Uhr

Die Advents- und Weihnachtszeit ist dicht gefüllt mit Vorbereitungen auf Weihnachten, mit Terminen, dazu noch verschiedenen Gottesdienstangeboten und vielen Anfragen an Sie, die Prädikantinnen und Prädikanten, mitzuwirken und zu gestalten. Da bleibt oft wenig Zeit für eine intensive Arbeit an den biblischen Texten. Die Predigtwerkstatt soll Ihnen eine Hilfe zur Vorbereitung sein. Im gemeinsamen Gespräch – möglichst in Gruppen – wollen wir uns die Texte erschließen und uns gegenseitig anregen und so für Ihr Predigen Anregungen und Impulse geben.

Folgende Texte sollen behandelt werden:

  • 2. Sonntag im Advent: Matthäus 24,1-14
  • 3. Sonntag im Advent: Lukas 3,1-14
  • 4. Sonntag im Advent: Lukas 1,26-33.(34-37).38
  • Christfest, 2. Feiertag: Joh 8,12-16
  • Sonntag nach dem Christfest: Matthäus 2,13-18.(19-23)
  • Neujahrstag: Joh 14,1-6

Wir werden Leitthemen/-sätze zu den einzelnen Texten und Predigtanfängen herausarbeiten.

Leitung: Kirchenrat i. R. Prof. Dr. Jürgen Kegler, Teilnehmerzahl 15, Eigenbeitrag 25 €

Weitere Informationen und Anmeldung hier: Fortbildung Predigtwerkstatt zur Advents- und Weihnachtszeit

 

Wintersemester 2015/2016

Universität Heidelberg

Wissenschaftlich-Theologisches Seminar, Kisselgasse 1, Raum 1

Oktober 2015 – April 2016, jeweils Mittwoch von 14-16 Uhr

Kursleitung: Prof. Dr. Jürgen Kegler

 

Weitere Fortbildungen der Badischen Landeskirche:

www.ekiba.de/Fortbildungen

Es gelten die Bedingungen der Anbieter.